FILMCONFECT ESSENTIALS Ein Sommernachtstraum

Die Shakespeare-Verfilmung mit Starbesetzung ab 27. Januar erstmals auf Blu-ray

Am 27. Januar setzt die Blu-ray-Premiere von Ein Sommernachtstraum die Blu-ray-Sammleredition FILMCONFECT ESSENTIALS fort. Die Literaturverfilmung nach William Shakespeares Ein Sommernachtstraum erscheint als Mediabook inklusive 20-seitigem Booklet mit ausführlichen Informationen zum Film sowie der Reproduktion des Original-Kinoplakats.

Die Toskana Ende des 19. Jahrhunderts: Inmitten einer geheimnisvollen Welt voller Feen und Waldgeister erleben mehrere Liebespaare die amourösesten Verwicklungen. Im Auftrag des Elfenkönigs Oberon hat es ein gewitzter Gnom auf die Liebenden abgesehen und verursacht mit Hilfe seiner magischen Liebestropfen ein unbeschreibliches Gefühlschaos …

In dieser aufwändig ausgestatteten Verfilmung einer der bekanntesten Komödien William Shakespeares glänzt ein hochkarätiges Ensemble, angeführt von den Hollywood-Stars Michelle Pfeiffer und Kevin Kline. Pfeiffer gelang 1983 in Brian De Palmas legendärem „Scarface“ der Durchbruch. Sie wurde für ihre Arbeit bereits drei Mal für den Oscar® nominiert – „Gefährliche Liebschaften“, „Die fabelhaften Baker Boys“ und „Love Field“. Kevin Kline gewann 1989 den Oscar® als Bester Nebendarsteller in „Ein Fisch namens Wanda“ und erhielt u.a. 1994 eine Golden Globe®-Nominierung für „Dave“.

Ebenfalls spielen Golden Globe®-Gewinnerin Calista Flockhart („Ally McBeal“), Stanley Tucci („Die Tribute von Panem – The Hunger Games“) – Oscar®-nominiert für „In meinem Himmel“ – der Golden Globe®-nominierte Rupert Everett („Die Hochzeit meines besten Freundes“), César-Gewinnerin Sophie Marceau („La Boum 2 – Die Fete geht weiter“) und Oscar®-Gewinner Christian Bale („The Fighter“). Regisseur Michael Hoffman führte bei weiteren erfolgreichen Komödien Regie, u.a. „Tage wie dieser…“ – in den Hauptrollen Michelle Pfeiffer und George Clooney – sowie „Ein russischer Sommer“, der sowohl Helen Mirren als auch Christopher Plummer eine Oscar®-Nominierung einbrachte.

Die Edition FILMCONFECT ESSENTIALS besteht aus großen Filmen großer Regisseure, u.a. Butch Cassidy und Sundance Kid (George Roy Hill), Oliver Stone Collection, Wege zum Ruhm (Stanley Kubrick) und Dressed To Kill (Brian De Palma). In den folgenden Monaten ergänzen die Blu-ray- Premieren 9 1⁄2 Wochen (Adrian Lyne), Solaris (Steven Soderbergh, Wettbewerb Berlinale 2003) und Zeugin der Anklage (Billy Wilder, 6 Oscar®-Nominierungen) die einzigartige Blu-ray-Sammleredition.

Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen, Interesse an Bildmaterial oder einem Rezensionsexemplar an Marijana Harder (m.harder@filmconfect.de, 0331 – 97 996 885).

21. Dezember 2016 | FilmConfect // TAGS: | | | | | | | | | , //

HARRY ME! The Royal Bitch of Buckingham

Die erfolgreiche französische Mockumentary startet ab 5. November bundesweit im Kino

Potsdam, 25. September 2015 – HARRY ME! – The Royal Bitch of Buckingham mit der beliebten französischen Komikerin Camille Cottin begeisterte dieses Jahr in Frankreich bereits ein Millionenpublikum. Die Mockumentary in Spielfilmlänge basiert auf der erfolgreichen Mini-Serie „Connasse“ (Canal+), ebenfalls mit Cottin in der Hauptrolle.

Die bissige Satire auf das weitverbreitete Stereotyp der launischen Pariserin wurde mit versteckter Kamera gedreht und zeigt die Französin bei der wahnwitzigen Suche nach einem gut betuchten Gatten, der ihr den sozialen Aufstieg ermöglicht. Dieses zweifelhafte Vorhaben konzentriert sich schon bald auf den englischen Prinzen Harry. Dabei gerät Cottin in allerhand skurrile Situationen und mischt nicht nur die Londoner High Society gründlich auf, sondern nimmt jeden auf die Schippe, der ihr in die Quere kommt.

Deutschlandpremiere feiert HARRY ME! – The Royal Bitch of Buckingham am 3. Oktober auf dem Filmfest Hamburg.

Zum Inhalt:

„Please Harry, marry me!” Für Camille ist das nicht nur ein heimlicher Wunsch, sondern purer Ernst. Die hemmungslose und keineswegs auf den Mund gefallene Pariserin Camille möchte um jeden Preis raus aus der Mittelschicht. Und wie könnte dieses Problem besser gelöst werden als mit einem wohlhabenden Gatten, der Camille ein Leben der Reichen und Schönen ermöglicht? Ein passender Mann muss her – und wer kommt da besser in Frage als der Single Prinz Harry aus England? Die Jagd auf ihn kann beginnen! Mit High Heels und den Waffen einer Frau packt Camille in Paris ihre Koffer und reist nach London, um das noch ledige Objekt ihrer Begierde zu erobern.

Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen, Interesse an Bildmaterial oder einem Screener an Marijana Harder (m.harder@filmconfect.de, 0331 – 97 996 885). Den Trailer finden Sie auf www.fche.tv/harryme.

25. September 2015 | FilmConfect // TAGS: | | | | | , //

BEST OF FILMCONFECT: Romantic Comedy – 2 DVD Collection – EINE COUCH IN NEW YORK und 2 ROMEOS FÜR JULIA – ab 24. Oktober auf DVD!

Zwei romantische Komödien mit Starbesetzung: Juliette Binoche, William Hurt, Juliet Stevenson, Tchéky Karyo, Daniel Stern.

EINE COUCH IN NEW YORK Im Film glänzen die beiden Oscar®-prämierten Hauptdarsteller, Juliette Binoche (“Chocolat”, “Der Englische Patient”) und William Hurt (“Into the Wild”, “Kuss der Spinnenfrau”). Die renommierte Regisseurin Chantal Akerman (“Die Gefangene”, “Les rendez-vous d’Anna”) – sonst eher bekannt für gesellschaftskritische Fragen – beweist mit dieser Arbeit auch ihr Talent für schwungvolle Komödien. Ausgezeichnet auf dem Karlovy Vary International Film Festival.

Gegensätze ziehen sich an, doch eigentlich wären sich Béatrice (Juliette Binoche) und Henry (William Hurt) nie begegnet – wäre da nicht der Wohnungstausch gewesen. Der Psychoanalytiker Henry braucht dringend eine Auszeit und via Zeitungsannonce tauscht er für einige Wochen seine Bleibe mit der chaotischen Pariser Tänzerin Béatrice. Henry bricht das Experiment Wohnungstausch jedoch vorzeitig ab und kehrt inkognito nach Hause zurück. Innerhalb kürzester Zeit erliegt er dem unwiderstehlichen Charme seiner französischen Wohnungstausch-Partnerin, welche noch nicht ahnt, mit wem sie es zu tun hat …

2 ROMEOS FÜR JULIA Alte Liebe rostet nicht: Das zeigen Juliet Stevenson (“Wie verrückt und aus tiefstem Herzen”, “Mona Lisas Lächeln”), Tchéky Karyo (“Der Patriot”, “Kiss of the Dragon”) und Daniel Stern (“Kevin – Allein zu Haus”, “City Slickers – Die Großstadt-Helden”).

Als Julia (Juliet Stevenson) und Alex (Tchéky Karyo) eine leidenschaftliche Nacht an einem einsamen Strand auf Malta verbringen, schließen sie einen Pakt: In 25 Jahren werden sie sich wieder treffen – genau an diesem Ort. 25 Jahre später reist Julia – mittlerweile verheiratet und mehrfache Mutter – mitsamt Ehemann und Kindern auf die Insel, um ihren Teil der Abmachung zu erfüllen. Auch Alex reist nach Malta – ebenfalls in Begleitung – um seine erste große Liebe wieder zu sehen. Kaum haben sich die beiden getroffen, brennt ihr altes Feuer wieder lichterloh. Doch als Julias Ehemann Jack (Daniel Stern) von der neuen, alten Romanze Wind bekommt, gerät alles aus den Fugen …

Am 24. Oktober erscheinen die beiden Filme erstmals als BEST OF FILMCONFECT: Romantic Comedy 2 DVD Collection in Deutschland auf DVD. Die beiden Filme sind auch online auf www.filmconfect.de verfügbar.

Bei Fragen und Wünschen nach weiterem Pressematerial wenden Sie sich bitte an Marijana Harder, Tel.: 0331–97996-881, E-Mail: m.harder@filmconfect.de.

 

25. September 2014 | FilmConfect // TAGS: | | | | | | | | | | , //

Blu-ray EDITION CINEMA FRANCAIS – Das Wilde Schaf ab 30. Mai erstmals in High Definition auf Blu-ray!

Das Wilde Schaf (Le mouton enragé, 1974) Das Schaf in der Gestalt eines farblosen Bankangestellten (Jean-Luis Trintignant) wird von einem erfolglosen Schriftsteller (Jean-Pierre Cassel) mit allen Mitteln zu einem mächtigen und wohlhabenden Geschäftsmann aufgebaut. Dieser Weg führt allerdings durch die Betten einiger einflussreicher Damen. Die kühle Roberte (Romy Schneider) und die vitale Marie- Paule (Jane Birkin) bilden nur zwei der weiblichen Hürden, die das Schaf in seinem sehr amüsanten, aber teuflisch unmoralischen Galopp zum Erfolg zu nehmen hat.

In DAS WILDE SCHAF ist neben den französischen Filmstars Jean-Louis Trintignant („Liebe”, „Ein Mann und eine Frau) – 2012 mit dem Europäischen Filmpreis ausgezeichnet – Jane Birkin („Der Swimmingpool”, „Die Frau meines Lebens“), Jean-Pierre Cassel („Der Riss”, „Der diskrete Charme der Bourgeoisie”) auch eine reifere und verführerische Romy Schneider zu sehen. Regisseur Michel Deville, bekannt für provokante und tiefgründige Gesellschaftssatiren und Komödien wie „Gefahr im Verzug” oder „Die Vorleserin”, hat aus der alten Geschichte von den Schafen und Wölfen nicht nur eine der ungewöhnlichsten Komödien aller Zeiten gemacht, sondern auch einen großen Kinoerfolg in Frankreich gelandet.

DAS WILDE SCHAF erscheint jetzt erstmals in High Definition als Sammleredition EDITION CINEMA FRANCAIS im hochwertigen Mediabook mit Hintergrundinformationen im Booklet auf Blu-ray. Alle Filme der EDITION CINEMA FRANCAIS sind auch online auf www.filmconfect.de verfügbar.

Bei Fragen und Wünschen nach weiterem Pressematerial wenden Sie sich bitte an Marijana Harder, Tel.: 0331–97996-881, E-Mail: m.harder@filmconfect.de.

08. Mai 2014 | FilmConfect // TAGS: | | | | | | | | | | , //

OLD BOYS: Alte Herren & krumme Dinger – ab 14. Juni auf

Vagn (Kristian Halken) ist 53, Single und sehr einsam. Sein einziges Highlight ist die jährliche Reise mit seiner Altherren-Fussballmannschaft nach Schweden. Diese verläuft dieses Mal jedoch ganz anders als erwartet: Vagn wird nach der Pause an einer Tankstelle vergessen. Doch er hat Glück im Unglück. Glück: Der junge John (Robert Hansen) nimmt zusammen mit ihm die Verfolgung des Mannschaftsbusses auf. Unglück: John ist ein hart gesottener Kleinkrimineller, der gerade die Tankstelle ausgeraubt hat. Vagn muss sein Schicksal nach langer Zeit wieder selbst in die Hand nehmen…

Das intelligente Roadmovie aus Dänemark erzählt die Geschichte der Wiederbelebung des in die Jahre gekommenen, lethargischen Hausmeisters Vagn, dessen Herz bislang hauptsächlich für seine Altherren-Fussballmannschaft geschlagen hat. Seine Rückkehr ins Leben schlägt dabei sowohl komische als auch melancholisch-warmherzige Etappen ein. Der „53-year-old Single“ entdeckt, dass er dem Leben noch ein Schnippchen schlagen kann und hilft wiederum dem eigentlich gutmütigen Ex-Kriminellen John bei dessen Neuanfang. Ein wahrer Generationen-Pakt, überzeugend gespielt von Kristian Halken, bekannt aus „Dänische Delikatessen“, und Robert Hansen, dem Star des dänischen Publikumserfolgs „Anja & Viktor“. Abgerundet wird das Ensemble durch Leif Sylvester („Pusher II“), Laura Christensen („A Funny Man“), Rasmus Bjerg („All for One“) und Ole Thestrup („Adams Äpfel“). Das Regie-Debüt des dänischen Sängers und Produzenten Nikolaj Steen wurde gleich mehrfach preisgekrönt. Neben dem Filmpreis „Robert“ (Bester Titelsong, Beste Musik), wurde er auch mit dem Publikumspreis beim Internationalen Filmfestival in Karlovy Vary geehrt. Der Soundtrack von OLD BOYS wurde von der international gefeierten Songwriterin Tina Dico komponiert. Erstmals erscheint die dänische Komödie auf DVD und ist auch online auf www.filmconfect.de verfügbar.

10. Mai 2012 | FilmConfect // TAGS: | | | | | | | | | | , //

ROMY SCHNEIDER – 3 unvergessene Werke einer Legende auf DVD!

Am 27. Mai 1982 ist Romy Schneider im Alter von nur 43 Jahren in Paris gestorben. Auch 30 Jahre nach ihrem Tod gilt sie als eine der bedeutendsten europäischen Schauspielerinnen, die das Leben und Lebensgefühl einer ganzen Generation von Frauen im Nachkriegseuropa entscheidend geprägt hat.

1938 wird Rosemarie Magdalena Albach in Wien als erstes Kind des Schauspieler- Ehepaares Magda Schneider und Wolf Albach-Retty geboren. Bereits 1953 debütiert sie als 15-jährige an der Seite ihrer Mutter in dem Film „Wenn der weiße Flieder wieder blüht“. Nicht ohne weitere Folgen für ihre Karriere, spielt sie 1955 die Titelrolle in „Sissi“. Bereits schnell merkt die junge Schauspielerin wie schwer diese Rolle wiegt und unternimmt Versuche, sich von dem Image zu befreien. Sie sucht verstärkt facettenreichere Rollen, eine Berufung, die sie nach Frankreich treibt. Dort feiert sie im Laufe ihrer Karriere die größten künstlerischen Erfolge, die dem Publikum eine ganz andere Romy Schneider präsentieren. Es entstehen Filme wie „Nachtblende“, „Trio Infernal“ neben Michel Piccoli oder „Der Swimmingpool“ mit Alain Delon.

Drei bedeutende Filme sind im Programm von FilmConfect Home Entertainment erschienen: DIE UNSCHULDIGEN MIT DEN SCHMUTZIGEN HÄNDEN ist ihr einziger Film mit Nouvelle Vague-Regisseur Claude Chabrol. In DAS WILDE SCHAF spielt sie in einer provokanten Gesellschaftssatire von Michel Deville, der in Frankreich damit einen beachtlichen Kinoerfolg landete. MADO realisierte sie mit ihrem Lieblingsregisseur Claude Sautet.

Alle Filme sind auch als Download auf www.filmconfect.de verfügbar.

DAS WILDE SCHAF

Das Schaf in der Gestalt eines farblosen Bankangestellten (Jean-Luis Trintignant) wird von einem erfolglosen Schriftsteller (Jean-Pierre Cassel) mit allen Mitteln zu einem mächtigen und wohlhabenden Geschäftsmann aufgebaut. Dieser Weg führt allerdings durch die Betten einiger einflussreicher Damen. Die kühle Romy Schneider und die vitale Jane Birkin bilden nur zwei der weiblichen Hürden, die das Schaf in seinem Galopp zum Erfolg zu nehmen hat. Sehr witzig, aber teuflisch unmoralisch.

In DAS WILDE SCHAF ist neben den französischen Filmstars Jean-Louis Trintignant („Zwei Freundinnen”, „Ein Mann und eine Frau“), Jane Birkin („Der Swimmingpool”, „Die Frau meines Lebens“), Jean-Pierre Cassel („Der Riss”, „Der diskrete Charme der Bourgeoisie”) auch eine reifere und verführerische Romy Schneider zu sehen. Regisseur Michel Deville, bekannt für provokante und tiefgründige Gesellschafts- satiren und Komödien wie „Gefahr im Verzug” oder „Die Vorleserin”, hat aus der alten Geschichte von den Schafen und Wölfen nicht nur eine der ungewöhnlichsten Komödie aller Zeiten gemacht, sondern auch einen Kinoerfolg in Frankreich gelandet.

DIE UNSCHULDIGEN MIT DEN SCHMUTZIGE HÄNDEN

Die schöne Julie (Romy Schneider) lebt mit ihrem bedeutend älteren Mann Louis (Rod Steiger) in einer luxuriösen Villa in St. Tropez. Doch sie hat ihn und seine zynische Art satt und so schmiedet sie mit ihrem jungen Liebhaber Jeff (Paolo Giusti) einen perfiden Mordkomplott: Sie will Louis beseitigen und mit dessen Vermögen ein neues Leben beginnen. Es soll aussehen wie ein Unfall, doch der Plan geht schief. Plötzlich taucht der Totgesagte wieder auf…

Romy Schneider in ihrer einzigen Performance unter der Regie von Regielegende Claude Chabrol. Mit dieser Hauptrolle gelang es ihr, sich weiter als facettenreiche Charakterdarstellerin zu etablieren. Als Femme Fatale par excellence brilliert sie in diesem raffinierten, düsteren Psycho-Thriller mit einigen unerwarteten Wendungen.

MADO

Simon (Michel Piccoli), ein 50 jähriger Immobilienmakler, steht an der Wende seines Lebens und seiner Karriere. Vor seinen finanziellen Schwierigkeiten, dem allgemeinen Unbehagen seiner Zeit und einer schwierigen Gefühlssituation flüchtet er sich gern zu Mado (Ottavia Piccolo), einer jungen Italienerin, die sich gelegentlich in höheren Gesellschaftskreisen prostituiert. Mado liebt Pierre (Jaques Dutronc), einen jungen Arbeitslosen, dem sie bei Simon eine Anstellung verschafft. Simon seinerseits versucht Helene (Romy Schneider) Halt zu geben, einer jungen Alkoholikerin, die er beinahe geheiratet hätte, und für die er noch immer große Zuneigung empfindet …

Der vierte Film, den Romy Schneider mit ihrem Lieblingsregisseur und Freund Claude Sautet drehte. Die Darstellung einer alkoholkranken Frau brachte ihr viel Anerkennung ein. In gewisser Weise ist diese Rolle auch eine Reflexion ihrer eigenen Person, die im Laufe ihres Lebens an der Kompensation ihrer inneren Zerrissenheit durch Suchtmittel scheiterte. Der Film wurde 1977 neben zwei Nominierungen mit einem César prämiert.

 

25. April 2012 | FilmConfect // TAGS: | | | | | | | | | | | | , //

EDITION CINEMA FRANCAIS – weitere Titel ab 15. Mai auf DVD!

 

DIE MASCHINE (La machine)

Doktor Lacroix (Gérard Depardieu) hat eine Maschine entwickelt, mit deren Hilfe er die Identitäten von Menschen vertauschen kann. In dem Serienkiller Zyto (Didier Bourdon) hat er das perfekte Versuchskaninchen gefunden. Doch als dieser mit Lacroix getauscht hat, weigert er sich, in den eigenen Körper zurückzukehren. Im Körper des Arztes verschafft sich der Triebmörder nun Zugang zu dessen Frau Marie (Nathalie Baye) und der Geliebten Marianne (Natalia Wörner), die alsbald in höchster Lebensgefahr schweben…

François Dupeyron („Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran“) schuf mit DIE MASCHINE einen spannenden, düsteren Science Fiction-Thriller, in dem Gérard Depardieu eine großartige Performance liefert: Dr. Jekyll und Mr. Hyde treffen sich in der Neuzeit.

 

DER SCHLACHTER (Le boucher)

Auf einem sommerlichen Schulausflug macht die Lehrerin Hélène (Stéphane Audran) eine grauenhafte Entdeckung: Am Wegesrand findet sie eine Frauenleiche und direkt daneben jenes Feuerzeug, das sie kürzlich Popaul Thomas (Jean Yanne) geschenkt hat, einem Fleischer, den sie auf der Hochzeit eines Kollegen kennen gelernt hatte. Sie gerät in Panik: Ist der sympathische Schlachter jener grausame Frauenmörder, der seit geraumer Zeit gesucht wird?

DER SCHLACHTER ist wohl einer der bekanntesten Filme des französischen Kino- Altmeisters Claude Chabrol und beleuchtet einmal mehr sein Hauptthema: Die Abgründe, welche sich hinter einer wohlgeordneten bürgerlichen Fassade auftun. Ganz in Hitchcock’scher Tradition lässt Chabrol keinen Zweifel daran, wer der Mörder ist – vielmehr konzentriert er sich darauf, die Seele dieses „Monsters“ mitten unter uns, genauestens zu betrachten.

 

DAS WILDE SCHAF (Le mouton enragé)

Das Schaf in der Gestalt eines farblosen Bankangestellten (Jean-Luis Trintignant) wird von einem erfolglosen Schriftsteller (Jean-Pierre Cassel) mit allen Mitteln zu einem mächtigen und wohlhabenden Geschäftsmann aufgebaut. Dieser Weg führt allerdings durch die Betten einiger einflussreicher Damen. Die kühle Romy Schneider und die vitale Jane Birkin bilden nur zwei der weiblichen Hürden, die das Schaf in seinem Galopp zum Erfolg zu nehmen hat. Sehr witzig, aber leider teuflisch unmoralisch.

In DAS WILDE SCHAF ist neben den französischen Filmstars Jean-Louis Trintignant („Zwei Freundinnen”, „Ein Mann und eine Frau), Jane Birkin („Der Swimmingpool”, „Die Frau meines Lebens“), Jean-Pierre Cassel („Der Riss”, „Der diskrete Charme der Bourgeoisie”) auch eine reifere und verführerische Romy Schneider zu sehen. Regisseur Michel Deville, bekannt für provokante und tiefgründige Gesell- schaftssatiren und Komödien wie „Gefahr im Verzug” oder „Die Vorleserin”, hat aus der alten Geschichte von den Schafen und Wölfen nicht nur eine der un- gewöhnlichsten Komödie aller Zeiten gemacht, sondern auch einen Kinoerfolg in Frankreich gelandet.

 


20. April 2012 | FilmConfect // TAGS: | | | | | | , //

EDITION CINEMA FRANCAIS – ab 19. April auf DVD!

Die EDITION CINEMA FRANCAIS präsentiert außergewöhnliche Klassiker des französischen Kinos auf DVD. Französische Regielegenden und internationale Schauspielgrößen in atemberaubenden Thrillern, feinfühligen Dramen und provokanten Komödien: Bedeutende Filme der Nouvelle Vague wie DIE UNTREUE FRAU (La femme infidèle, 1969), DER SCHLACHTER (Le boucher, 1970) oder ZWEI FREUNDINNEN (Les biches, 1968) mit Stéphane Audran, Jean-Louis Trintignant, Michel Bouquet und Michel Duchaussoy repräsentieren Regielegende Claude Chabrol. Sein gleichzeitig kritischer Blick hinter die Kulissen der porträtierten Bourgeoisie verhalf dem Filmemacher zu Weltruhm. Ein weiterer großer Name, Claude Sautet, ist vertreten mit seinem Film MADO (1976), in dem Michel Piccoli die Hauptrolle spielt. Leinwandgröße Romy Schneider ist u.a. zu sehen in DAS WILDE SCHAF (Le mouton enragé, 1974) und in DIE UNSCHULDIGEN MIT DEN SCHMUTZIGEN HÄNDEN (Les innocents aux mains sales, 1975), ein Film, der ihr Image als facettenreiche Charakterdarstellerin weiter festigte.In dem viel beachteten Politthriller BAROCCO (Barocco, 1976) spielt Gérard Depardieu neben einer weiteren Grand Dame des französischen Kinos: Isabelle Adjani.Die ausgezeichneten Filme von Régis Wargnier, EINE FRANZöSISCHE FRAU (Une femme française, 1994) mit Emmanuelle Béart, Daniel Auteuil und Jean- Claude Brialy sowie DIE FRAU MEINES LEBENS (La femme de ma vie, 1986) mit Christophe Malavoy und Jane Birkin, präsentieren französisches Kino von seiner dramatischen Seite. Oscar®-Gewinnerin Juliette Binoche verzaubert den Zuschauer in Chantal Akermans EINE COUCH IN NEW YORK (Un divan à New York, 1996) und Sophie Marceau zeigt in MARQUISE-Die Rolle ihres Lebens (Marquise, 1997), dass sie zu den ganz großen Schauspielerinnen Frankreichs gehört. Provokante Komödien wie der Skandalfilm DIE AUSGEBUFFTEN (Les valseuses, 1974) mitGérard Depardieu oder DIE NOVIZINNEN (Les Novices, 1970) mit Brigitte Bardot runden die Edition ab.

Die EDITION CINEMA FRANCAIS startet mit den Titeln DIE FRAU MEINES LEBENS (La femme de ma vie, 1986) und DIE UNSCHULDIGEN MIT DEN SCHMUTZIGEN HÄNDEN (Les innocents aux mains sales, 1974) als hochwertige Mediabooks.

 

DIE FRAU MEINES LEBENS (La femme de ma vie)

Der gefeierte, jedoch alkoholkranke, Violinist Simon (Christophe Malavoy) bricht bei einem Konzert, das er zusammen mit seinen Freunden und seiner Frau Laura (Jane Birkin) organisiert hat, zusammen. Isoliert und verachtet flüchtet er sich weiter in die Sucht. Ein Rausch folgt auf den nächsten. In einem Bistro trifft er auf Pierre (Jean- Louis Trintignant), einen trockenen Alkoholiker. Auf dessen Anraten schließt sich Simon einer Therapiegruppe an. Er begreift, dass er sein Leben ganz neu ordnen muss. Pierre hilft ihm, seine Probleme anzugehen, bringt aber auch neue ins Spiel: Seine Frau Laura, die über Jahre versucht hat, ihren Mann zu einer Therapie zu bewegen, fühlt sich durch den plötzlichen Sinneswandel zurückgesetzt. Eifersüchtig verfolgt sie die wachsende Stärke ihres Mannes, dessen neuer Freund Pierre ihr dabei ebenfalls ein Dorn im Auge ist…

Lebensnahes, einfühlsames Drama, das unter die Haut geht. Der erstklassige Cast, Christophe Malavoy, Jane Birkin, Jean-Louis Trintignant und Dominique Blanc, wurde 1987 für dessen Arbeit in DIE FRAU MEINES LEBENS für den César nominiert. Der Film selber wurde mit dem César für das beste Erstlingswerk prämiert und erscheint jetzt in Deutschland erstmalig auf DVD!

 

DIE UNSCHULDIGEN MIT DEN SCHMUTZIGEN HÄNDEN (Les innocents aux mains sales)

Die schöne Julie (Romy Schneider) lebt mit ihrem bedeutend älteren Mann Louis (Rod Steiger) in einer luxuriösen Villa in St. Tropez. Doch sie hat ihn und seine zynische Art satt und so schmiedet sie mit ihrem jungen Liebhaber Jeff (Paolo Giusti) einen perfiden Mordkomplott: Sie will Louis beseitigen und mit dessen Vermögen ein neues Leben beginnen. Es soll aussehen wie ein Unfall, doch der Plan geht schief. Plötzlich taucht der Totgesagte wieder auf…

Romy Schneider in ihrer einzigen Performance unter der Regie von Regielegende Claude Chabrol. Mit dieser Hauptrolle gelang es ihr, sich weiter als facettenreiche Charakterdarstellerin zu etablieren. Als Femme Fatale par excellence brilliert sie in diesem raffinierten, düsteren Psychothriller mit einigen unerwarteten Wendungen…


15. März 2012 | FilmConfect // TAGS: | | | | | | | | | | | | | | | | | | | , //

Copyright © 2017 FilmConfect Home Entertainment GmbH. Alle Rechte vorbehalten.